HOME
hl–aktuell · das spiekerooger lietz–magazin


Die Museumsgilde
Mit Kopf, Herz und Hand entdecken im schuleigenen Nationalpark–Haus Wittbülten Kinder und Erwachsene zusammen die Besonderheiten der „Grünen Insel“ Spiekeroog. Mit zahlreichen Exponaten, Installationen und spielerischen Modellen kommen die Gäste den Naturgeheimnissen auf die Spur. Themen wie Gezeiten, Inselentstehung, Lebensräume der Insel sowie das Leben von Meeressäugetieren sind in der Ausstellung erlebbar aufbereitet. Eine umfangreiche Aquarienanlage schafft faszinierende Einblicke in die Unterwasserwelt der Nordsee. Über allem schwebt das riesige Skelett eines Pottwals. Ein ökologisch bewirtschaftetes Café lädt zum Verweilen ein. Seit Sommer 2011 wird unsere Bildungsarbeit auf der Insel durch einen Laborbereich ergänzt, der auch Forschungs– und Wohnmöglichkeiten für Forscher und WissenschaftlerInnen bietet.

 
 

Mehr zum Nationalpark–Haus Wittbülten und seiner Entstehung >>

In der Museumsgilde pflegen Schüler die Aquarienanlage. Bei den täglichen Beckenkontrollen oder bei der Wasseranalyse ist Genauigkeit und Zuverlässigkeit gefragt. Unterstützt durch zwei Praktikanten des Freiwilligen Ökologischen Jahres und eine Lehrkraft werden die Aquarien gestaltet, gepflegt und die Filtertechnik gewartet. Für Gästegruppen erarbeiten fachkundige Schüler auch Führungen. Ein Museumspädagoge unterstützt sie dabei. Hier werden kommunikative Kompetenzen trainiert. Nicht nur Detailwissen zu vermitteln, sondern auch Begeisterung für die Naturphänomene zu wecken bedeutet eine große Herausforderung.
florian fock



Die Gilden
der HL–Schule


Beathaus
Bibliothek
Bootsbau
Deichbau
Fahrrad
Garten
Medien
Museum
Offener Treff
Studienzeit
Tierhaltung

 
 


© 2012 by HL–Spiekeroog